Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe

in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe

Studienseminar Primarstufe Aktionstag 2009

  
Die Lehramtsanwärter aus dem Bereich Primarstufe lernen und unterrichten bereits während ihrer Referendariatszeit an einer Grundschule im Kreisgebiet. Weiterhin besuchen sie einmal pro Woche das Studienseminar. Ziel der Ausbildung im Studienseminar ist es, auf der Grundlage eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums eine professionelle Handlungs- und Reflexionsfähigkeit als Lehrerin oder Lehrer aufzubauen.

 

Im Jahr 2009 fand erstmals eine Zusammenarbeit mit dem Studienseminar Primarstufe, damals unter der Leitung von Frau Waltraut Werle, und dem Arbeitskreis Zahngesundheit statt. Grundidee der Zusammenarbeit war eine Art Multiplikatorenschulung, die als Gesundheitsaktions- und Fortbildungstag für die Referendare ausgearbeitet wurde. Der erste Gesundheitsaktionstag stand unter dem Motto „Worauf es AUCH ankommt“. Ziel des Aktionstages war, die zukünftigen Lehrkräfte auf eine ganzheitliche Sichtweise der Unterrichtsgestaltung hinzuweisen. Neben der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung einer Unterrichtsreihe bzw. Stunde sollte für die Lehramtsanwärter deutlich werden, dass der Sinn, das Verstehen sowie der reale Praxisbezug für die Kinder eine erfolgreiche Unterrichtsvermittlung ausmacht. Der Bereich Gesundheitsprävention sollte hierdurch eine stärkere Position in der Schule und im Schulalltag finden.

Die Referendare hatten an dem Vormittag die Möglichkeit verschiedene Themenfelder aus dem Gesundheitsbereich durch Fachreferenten z.T. in Form eines Workshops kennen zu lernen. Die Studienseminarteilnehmer konnten aus folgenden Angeboten wählen:

 
>>  Am Zahn hängt ein ganzer Mensch (Herr Dr. Lehn, Zahnarzt)
 
>> Sprachentwicklungsstörungen, auditive Wahrnehmungsstörungen- Erscheinungsbild und Auswirkungen
      auf den Schulalltag (Frau Dr. Kämpfer, Logopädin)
 
>> Entwicklungsstörungen im Grundschulalter – Motorik, Kommunikation, Verhalten
      (Herr Dr. Petri, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, DRK Kinderklinik)
 
>> Häufigste Verletzungen im Schulbereich in Theorie und Praxis (Herr Hartmann, DRK Siegen)
 
>> Kinder stärken, damit sie weder Täter noch Opfer werden (Herr Ginsberg, Polizei Siegen)
 
>> Zwischen Lachgummis und Pausenbrot: Gesunde Ernährung im Schulalltag
      (Frau Stracke, Dipl. Oecotrophologin, Arbeitskreis Zahngesundheit)