Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe

in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe

Förderschulen und weiterführende Schulen

 

Für die Förderschulen des Kreises Siegen-Wittgenstein bietet der Jugendzahnärztliche Dienst des Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz ein spezielles Betreuungsprogramm an, das folgende Maßnahmen beinhaltet:

  • halbjährliche praktische Zahnputzübungen und Erläuterungen zur Zahngesundheit incl. Ernährungsberatung
  • halbjährliche Fluoridierung
  • jährliche Reihenuntersuchungen
  • vierteljährliche kostenfreie Bereitstellung von Zahnbürsten für die Einrichtungen in denen regelmäßig die Zähne geputzt werden
  • Angebot von Unterrichtseinheiten entsprechend dem Grundschulkonzept Westfalen-Lippe

In den 5. Schuljahren der weiterführenden Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein  wird im Zusammenhang mit den zahnärztlichen Reihenuntersuchungen den Schulen die Möglichkeit geboten, dass die Jugendzahnärztin gemeinsam mit der Zahnarzthelferin eine Unterrichtsstunde zur Zahngesundheit mit altersentsprechenden und wissenswerten Inhalten durchführt. Mit Hilfe unterschiedlichen Medien wird auf die vier Grundpfeiler der Zahngesundheit regelmäßige Mundhygiene, regelmäßiger Zahnarztbesuch, Wirkung von Fluoriden und gesunde Ernährung eingegangen.
 
Nähere Informationen zu den einzelnen Angeboten können direkt beim Jugendzahnärztlichen Dienst des Kreises Siegen-Wittgenstein erfragt werden: (0271) 333 2829 oder (0271) 333 2830.

 

 

Im Kreis Olpe besteht für die Förderschulen die Möglichkeit eine zahnprophylaktische Betreuung durch die Mitarbeiterinnen der Geschäftssstelle anzufragen.