Arbeitskreis Zahngesundheit Westfalen-Lippe

in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe

Prophylaxe in Kindertageseinrichtungen im Kreis Siegen-Wittgenstein

  

Die Prophylaxe in Kindertagesstätten führt der Jugendzahnärztliche Dienst des Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Siegen-Wittgenstein durch. Der Jugendzahnärztliche Dienst besteht aus zwei Teams mit je einer Zahnarzthelferin und einer Zahnärztin.
  

In den Kindertagesstätten findet die zahnprophylaktische Unterweisung vor der zahnärztlichen Reihenuntersuchung statt. Dies hat den Vorteil, dass die Kinder Zahnärztin und Zahnarzthelferin in entspannter Atmosphäre kennen lernen können und dadurch der Angstabbau gefördert wird. Gleichzeitig stellen so die Vorbeugemaßnahmen und die Untersuchung eine Einheit dar. 
  
Auf kindgerechte Art und Weise werden folgende Inhalte mit Hilfe von Bildern, Handpuppen, Geschichen und Liedern vermittelt:
  • wann und wie oft sollen die Zähne geputzt werden
  • Kennenlernen der Begriffe Backenzähne, Schneidezähne, Eckzähne
  • Erlernen einer altersgerechten Zahnputztechnik (KAI-Methode)
  • Abgewöhnen von Nuckeln
  • Kennenlernen einer gesunden Ernährungsweise
  • Notwendigkeit der zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchung

Für interessierte Eltern besteht die Möglichkeit an Informationsveranstaltungen teilzunehmen.
Zusätzlich können die Vorschulkinder das Prophylaxezentrum des Jugendzahnärztlichen Dienstes besuchen. Hier steht ein zahngesunder Imbiss, eine kleine Filmvorführung, der sogenannte "Kariestunnel", der die Zahnbeläge zum Leuchten bringt, eine praktische Zahnputzübung und ein Rollenspiel für die Kinder als "Zahnarzt und Patient" auf dem Programm.