Zähneputzen in der Übermittagsbetreuung

Immer mehr Kinder verbringen deutlich mehr Zeit in der Schule. Daher hat sich in den letzten Jahren die Betreuungsform in den Schulen verändert: es bieten mehr Grundschulen Betreuungsangebote an, die über die Mittagszeit hinausgehen. Durch diese „zeitliche Verlängerung“ werden die Kinder mit einer Mittagsmahlzeit versorgt. In den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe bieten inzwischen viele Schulen die Möglichkeit sich nach dem Essen die Zähne zu putzen.

Der Arbeitskreis Zahngesundheit unterstützt hierbei durch:

  • persönliche Beratung zur Umsetzung des Zähneputzens im Schulalltag
  • Leitfaden „Zähneputzen in Gemeinschaftseinrichtungen“ (schriftliche Orientierungshilfen)
  • persönlicher Besuch zur Einführung in das tägliche Zähneputzen
  • Bereitstellung der Materialien für das tägliche Zähneputzen
  • regelmäßige Motivationsbesuche
  • praktische Hilfestellung bei Alltagsschwierigkeiten

Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer „Zähneputzen in der Offenen Ganztagsschule“

Sollten Sie Interesse an diesem Angebot haben, wenden Sie sich an die Mitarbeiterinnen des Arbeitskreises:

Zähneputzen in der Übermittagsbetreuung

 

 

Kommentare sind geschlossen