Kita mit Biss

Kita mit Biss – Präventionsprogramm in Kindertagesstätten

 

Kita mit Biss ist ein Präventionsprogramm zur Verbesserung der Mundgesundheit und zur Reduzierung der frühkindlichen Karies bei Kindern im Kindergartenalter.

Der Ursprung des Präventionsprogramms Kita mit Biss liegt in der Stadt Frankfurt/Oder. Hier läuft das Programm seit dem Jahr 2004 in interdisziplinärer Zusammenarbeit von ErzieherInnen und zahnmedizinischem Fachpersonal mit großem Erfolg in nahezu allen Kindertageseinrichtungen der Stadt. Die mehrfache Evaluation des Frankfurter Programms zeigt deutlich, dass es gelungen ist, die frühkindliche Karies zurückzudrängen. Mittlerweile ist das Präventionsprogramm Kita mit Biss in vielen Städten bzw. Kreisen innerhalb Deutschlands zu finden. Welche Arbeitskreise in Westfalen-Lippe an Kita mit Biss teilnehmen, können Sie auf der Homepage des Arbeitskreises Zahngesundheit Westfalen-Lippe einsehen.

Im Kreis Siegen-Wittgenstein wurde Kita mit Biss im Jahr 2012 und im Kreis Olpe 2013 initiiert. Ziel des Programms ist es die bestehenden Prophylaxekonzepte durch eine intensivierte Mitarbeit der ErzieherInnen und Eltern zu erweitern. Auf diese Weise entsteht ein Netzwerk, das sich gegenseitig stützt. Eine Kita mit Biss orientiert sich an folgenden Handlungsleitlinien:

Eine Kita mit Biss

  • unterstützt und begleitet die tägliche Zahnpflege aller Kinder
  • verzichtet auf Nuckelflaschen und Trinklerngefäße
  • fördert das Abstellen von Lutschgewohnheiten
  • reicht vorwiegend Obst- und Gemüsezwischenmahlzeiten
  • bietet den Kindern ungesüßte Getränke an
  • gestaltet den Vormittag zuckerfrei
  • bietet Lerneinheiten zu den Themen Zahngesundheit und Ernährung an

Die Kita mit Biss wird unterstützt und begleitet

  • durch die Mitarbeiterinnen des Arbeitskreises Zahngesundheit und des Jugendzahnärztlichen Dienstes sowie durch die betreuende Zahnarztpraxis
  • durch Einbeziehung der Eltern über einen Elternflyer und Informationsveranstaltungen  (siehe „Infoblätter Prophylaxeangebote“)
  • durch zahn- und ernährungsprophylaktische Angebote für Kinder (siehe „Infoblätter Prophylaxeangebote“)
  • durch die regelmäßige Bereitstellung der Zahnbürsten, Becher und Zahnpasta (Bezug über den Jugendzahnärztlichen Dienst)
  • durch die Bereitstellung von Materialien zur begleitenden pädagogischen Arbeit in der Kindertagesstätte

 

Mittlerweile gibt es knapp 90 Einrichtungen aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe, die an dem Präventionsprogramm Kita mit Biss teilnehmen und die mit der Auszeichnung Kita mit Biss werben können:

 

 

Ist auch Ihre Einrichtung eine Kita mit Biss?
Nein? Wenden Sie sich an uns. Wir unterstützen Sie gerne auf dem Weg dazu!

 

 

Downloads

  • Kita mit Biss – Handlungsleitlinien für den Kreis Olpe Download >>
  • Kita mit Biss – Elternflyer für den Kreis Olpe Download >>
  • Kita mit Biss – Handlungsleitlinien für den Kreis Siegen-Wittgenstein Download >>
  • Kita mit Biss – Elternflyer für den Kreis Siegen-Wittgenstein Download >>

Kommentare sind geschlossen